Andreas Neider

Dozent und Autor für Anthroposophie, Meditation, Medienpädagogik und Kritik der Digitalisierung


Veranstaltungen und Termine

Sie können Andreas Neider zu jeglicher Form von Veranstaltung - Vortrag, Seminar, Tagung, Klausur etc. - einladen.

Nachfolgend finden Sie eine Terminübersicht einiger aktuell geplanter Veranstaltungen und Kurse. 

Anfragen oder Anmeldungen können Sie unter dem Menupunkt "Kontakt" formulieren.

Mittwoch, 22. Juli 2020, 20.00 Uhr

Anthroposophische Gesellschaft Heidelberg

"Die Corona-Krise und der Überwachungsstaat - kann man die Herausforderungen dieser Krise allein auf technologische Weise meistern?"

Die Corona-Krise hat wie bislang keine andere Krise das Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle in starkem Maße gefördert. Sie erweist sich damit im Kern als eine grundlegende Vertrauenskrise. Insbesondre digitale Überwachungsmaßnahmen und die dahinter steckenden Technologiekonzerne scheinen neben den globalen Pharmakonzernen die wesentlichen Profiteure dieser Vertrauenskrise zu sein.

Das chinesische Vorbild einer Totalüberwachung der Bürger und eines digitalen Sozialkreditsystems wird auf dem Wege der sogenannten ID2020-Initiative auch im Westen mehr und mehr voran getrieben.

Der Vortrag von Andreas Neider beleuchtet zentrale Aspekte der Corona-Krise mit der Frage, wie einem sich immer mehr zum zentralistisches Einheitsgebilde entwickelnden Staat und den damit einhergehenden Überwachungstechnologien heute durch eine Wiedergewinnung von Vertrauen in den Menschen und seine geistigen Entwicklungsfähigkeiten entgegengetreten werden kann.

Heidelberg-Wieblingen, Dammweg 17 , im Gemeinderaum der Christengemeinschaft










 

 



Anrufen
Email
Info